Lebens- und Sozialberatung (Ausbildungsverordnung 2022)

Die Ausbildung in der Lebens- und Sozialberatung ist eine Berufsausbildung und als gebundenes Gewerbe gesetzlich geregelt. Es ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und einer Lösung zuzuführen. Lebensberater und Lebensberaterinnen unterstützen und beraten Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen zur Erreichung von positiven Veränderungen, berät, betreut und begleitet diese Personengruppen in Entscheidungs- und Problemsituationen.

Die Mindestdauer der Ausbildung beträgt 6 Semester. Sie ist berufsbegleitend und umfasst mindestens 46 Wochenendemodule (jeweils Samstag und Sonntag in Wien). Als Lebens- und Sozialberater bzw. Lebens- und Sozialberaterin kann man selbständig arbeiten und viele Institutionen im Gesundheits- & Sozialbereich stellen LSB auch an. Neben den beruflichen Aussichten bietet die Ausbildung auch umfassend Gelegenheit für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und der Verbesserung der eigenen Kommunikation.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin

Alle Informationen zur Ausbildung Lebens- & Sozialberatung neu

Der Beruf Lebens- & Sozialberatung

Die Lebens- und Sozialberatung (LSB) ist in Österreich ein Gewerbe. Das bedeutet, es ist in der Wirtschaftskammer organisiert und unterliegt gewissen Zugangskriterien, die gesetzlich geregelt sind. Im Wesentlichen sind alle Beratungsleistungen im psychosozialen Bereich damit abgedeckt. Das betrifft insbesondere die Tätigkeit des "Coaching".

Die Ausbildung in der Lebens- und Sozialberatung ist eine Berufsausbildung. Es ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und einer Lösung zuzuführen. Sie unterstützt und berät Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen zur Erreichung von positiven Veränderungen, berät, betreut und begleitet diese Personengruppen in Entscheidungs- und Problemsituationen.

Tätigkeitsfelder in der Lebens- & Sozialberatung

Beratungsfelder sind beispielsweise:

  • Persönlichkeitsberatung
  • Kommunikationsberatung
  • Konfliktberatung, Mediation
  • Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung
  • Scheidungsmediation
  • Erziehungsberatung
  • Berufsberatung, Karriereberatung, Mobbingberatung, Coaching
  • Sexualberatung
  • Sozialberatung, Gruppenberatung, Supervision
  • Krisenintervention, Bewältigung von Krisen

Vorteile der Ausbildung bei KEPOS

KEPOS bietet einen von der Wirtschaftskammer zertifizierten Lehrgang, der natürlich allen gesetzlichen Anforderungen entspricht, an. Darüber hinaus hat unser Institut aber eine Reihe von Vorteilen:

  • Modulares Ausbildungssystem, um Spezialsierungen zu ermöglichen
  • Integrierte Zusatzausbildungen
  • Minimaler Aufwand für Zusatzausbildungen (Mediation, NLP, Coaching und Training)
  • Transparentes Preissystem
  • Vergünstigte Spezialseminare
  • Mentoringprogramm, um beste Betreuung sicherzustellen
  • Vortragende sind nicht nur inhaltlich qualifiziert, sondern auch als TrainerInnen
  • Unterstützung bei der Praxis

Derzeit ist die LSB-Ausbildung NEU nur als Aufschulung sinnvoll

Bis Juni 2023 kann man noch in die Ausbildung nach alter Ordnung eintreten, was für alle Personen ohne im Gesetz genannte Vorausbildungen derzeit sehr sinnvoll ist.

Die neue Ausbildungsverordnung bringt für die meisten InteressentInnen deutliche Nachteile. Die Ausbildung wurde deutlich verlängert, und um Inhalten erweitert, die nicht zum Kernbereich der Lebens- und Sozialberatung gehören.

Für einige Berufsgruppen wurde der Zugang zum Gewerbe aber klarer geregelt und deutlich erleichtet. Wenn sie zu einer dieser Berufsgruppen gehören bieten wir bereits jetzt massgeschneiderte Ausbildungswege an.

Sollten Sie keine im Gesetz genannte Vorbildung haben, setzt die neue Ausbildungsverordnung für den Erwerb des Gewerbescheins, eine zweistufige Befähigungsprüfung, die weitere Kosten verursacht, voraus. Derzeit empfehlen wir daher, beispielsweise ein psychotherapeutisches Propädeutikum zu absolvieren und dann eine "Aufschulung" zur Lebens- und Sozialberatung durchzuführen. Neben den Anrechnungen die sie kraft Gesetz damit erreichen und die die Ausbildung sowohl deutlich verkürzen als auch verbilligen, ersparen Sie sich damit die Befähigungsprüfung. Sie dürfen dann allerdings auch das Siegel "Staatlich geprüft" nicht führen, aber das dürfte verschmerzbar sein.

Berücksichtigung von Vorbildung und Anrechnungen

Für Personen mit einschlägiger Vorbildung sieht das Gesetz verkürzte Ausbildungen vor. Diese Personengruppen benötigen ausserdem keine Befähigungsprüfung zur Erlangung des Gewerbescheins. Bis September 2024 ist es noch möglich Ausbildungen nach der alten Ausbildungsverordnung zu beginnen. Das ist für Personen ohne einschlägige Vorbildung jedenfalls zu empfehlen. Derzeit ist die Ausbildung nach der neuen Ausbildungsverordnung nur Menschen mit einem Studium im Bereich Soziale Arbeit, einer Ausbildung in Ehe- und Familienberatung oder AbsolventInnen eines psychotherapeutischen Propädeutikums angeraten.

Akademische Ausbildung günstig und international anerkannt

Die neue Ausbildungsverordnung verfolgt die Absicht, den Beruf der "Lebens- und Sozialberatung" zu "akademisieren". Es wird diese praktische Berufsausbildung dementsprechend zukünftig im Rahmen von "Bachelor-Professional"-Studien, vor allem von privatwirtschaftlich orientierten Universitäten angeboten. Wir empfehlen hier ein Bachelorstudium der Psychologie an einer öffentlichen Universität, wie beispielsweise der Fernuni Hagen und der Aufschulung in "Lebens- und Sozialberatung" bei uns. Das vereint die Berufsbefähigung, die praktischen Fertigkeiten und den akademischen Aspekt inkl. eines international anerkannten Titels (Bachelor of Science BSc.) zu einem moderaten Preis, der deutlich unter den vergleichbaren Angeboten liegt. Wir beraten Sie gerne zu leistbaren und sinnvollen Ausbildungskombinationen.

 

Individuelle Ausbildungswege Lebens- und Sozialberatung neu

Allgemeine Ausbildung ohne Vorbildung § 1 Zi.10

Die allgemeine Ausbildung umfasst Präsenzseminare im Ausmaß von mindestens 868 Stunden, 37,5 Std. Einzelselbsterfahrung und ein Praktikum im Ausmaß von 580 Std. im Zeitraum von mindestens 6 Semestern. Zusätzlich ist von AbsolventInnen ohne Vorbildung (§1 Zi. 10) eine externe Befähigungsprüfung abzulegen. Derzeit ist von dieser Ausbildungsart aus unserer Sicht abzuraten, da derzeit eine Kombination mit beispielsweise einem psychotherapeutischen Propädeutikum und einer entsprechenden Aufschulung in Lebens- und Sozialberatung mehr Möglichkeiten eröffnen und noch dazu schneller und günstiger zu absolvieren ist. Welcher Ausbildungsweg der jeweils individuell beste ist, klären wir gerne in einem Beratungsgespräch.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul I

Berufsethik und Berufsidentität

2

35

Modul II

Sozialphilosophie und Soziologie

2

35

Modul III

Psychologie und psychosoziale Krisenintervention

Modul IIIa

Einführung in die Grundlagen der Psychologie

1

20

Modul IIIb

Einführung in die Geschichte und Entwicklung

psychotherapeutischer Schulen

1

20

Modul IIIc

Spezifische Problemfelder in der psychosozialen

Krisenintervention

2

40

Modul IIId

Krisensituationen und ihre psychosozialen

Interventionsmöglichkeiten

2

42

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

12

240

Modul V

Psychiatrie und Sozialeinrichtungen im Überweisungskontext

der psychosozialen Beratung

2

35

Modul VI

Einführung in die berufsspezifischen medizinischen Fachgebiete

2

35

Modul VII

Einführung in die berufsspezifischen juristischen Fachgebiete

2

35

Modul VIII

Wissenschaftliches Arbeiten

3

55

Modul IX

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

2

35

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Modul XI

Abschlussmodul

5

Modul XII

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

Modul XIIe

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

37,5

Modul XIIf

Psychosoziale Gruppenselbsterfahrung

8

150

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 580

Modul XIIIa

Peergroups

max. 180

Modul XIIIb

Protokollierte Beratungsgespräche

min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Modul XIIId

Fachliche Beratungs-, Begleitungs- und Betreuungstätigkeiten in

einschlägigen Praxen

max. 150

Modul XIIIe

Seminartätigkeit zu Themen aus dem Tätigkeitsfeld der psychosozialen Beratung

max. 50

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 17.305,00 (reine Lehrgangskosten zum Vergleich mit anderen Anbietern €12.900). Das entspricht einer Semestergebühr von € 2.150,00 , sowie € 700,00 für 10 Std. Einzelsupervision, € 1,080,00 für 90 Std. Gruppensupervision und € 2.625,00 für 37,5 Std. Einzelselbsterfahrung. Einzelselbsterfahrung und Supervisionsleistungen von ausbildungsberechtigten Personen, die in anderem Rahmen geleistet wurden, können angerechnet werden. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommen ggf. noch die Kosten der Befähigungsprüfung (derzeit kostenlos).

Aufschulung LSB von Ehe- und Familienberatung (§1 Zi. 2)

Für Personen mit einem erfolgreichen Abschluss einer Lehranstalt für Ehe- und Familienberatung nach § 2 Abs. 1 Z 3 FBFG, BGBl. Nr. 80/1974 (und gleichgestellten Abschlüssen) sieht die neue Ausbildugnsverordnung einen deutlich vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 141 Std. Präsenzseminare zu absolvieren und auch as Praktikum rediziert sich von 580 Std. auf 100 Std.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul VIII

Wissenschaftliches Arbeiten

3

55

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 2.099,00. Supervisionsleistungen sind hier allerdings noch nicht beinhaltet. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung.

Aufschulung LSB von Studium Sozialer Arbeit (§1 Zi. 3)

Für Personen mit einem erfolgreichen Abschluss der Akademie für Sozialarbeit, des Fachhochschullehrganges für Soziale Arbeit oder des Universitätsstudiums Soziale Arbeit sieht die neue Ausbildungsverordnung einen deutlich vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 186 Std. Präsenzseminare zu absolvieren und auch das Praktikum rediziert sich von 580 Std. auf 100 Std.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

5

100

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 2.790,00. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommennoch ggf. noch die Kosten der Einzelselbsterfahrung und der Supervision.

Aufschulung LSB von Pädagogik-Studium (§1 Zi. 4)

Für Personen mit erfolgreichen Abschluss einer pädagogischen, berufspädagogischen, religionspädagogischen oder sozialpädagogischen Bildungsanstalt oder Studienrichtung sieht die neue Ausbildungsverordnung einen etwas vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 603 Std. Präsenzseminare zu absolvieren und auch das Praktikum rediziert sich von 580 Std. auf 250 Std.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul I

Berufsethik und Berufsidentität

2

35

Modul IIIb

Einführung in die Geschichte und Entwicklung

psychotherapeutischer Schulen

1

20

Modul IIIc

Spezifische Problemfelder in der psychosozialen

Krisenintervention

2

40

Modul IIId

Krisensituationen und ihre psychosozialen

Interventionsmöglichkeiten

2

42

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

12

240

Modul V

Psychiatrie und Sozialeinrichtungen im Überweisungskontext

der psychosozialen Beratung

2

35

Modul VI

Einführung in die berufsspezifischen medizinischen Fachgebiete

2

35

Modul VII

Einführung in die berufsspezifischen juristischen Fachgebiete

2

35

Modul IX

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

2

35

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 250

Modul XIIIb

Protokollierte Beratungsgespräche

min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Modul XIIIe

Seminartätigkeit zu Themen aus dem Tätigkeitsfeld der psychosozialen Beratung

max. 50

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 8.990,00. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommen ggf. noch die Kosten der Einzelselbsterfahrung, sowie der Supervision.

Aufschulung LSB von Psychologie-Studium (§1 Zi. 5)

Für Personen mit erfolgreichen Abschluss eines Studiums der Psychologie sieht die neue Ausbildungsverordnung einen vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 413 Std. Präsenzseminare zu absolvieren und auch das Praktikum rediziert sich von 580 Std. auf 250 Std.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul I

Berufsethik und Berufsidentität

2

35

Modul IIIc

Spezifische Problemfelder in der psychosozialen

Krisenintervention

2

40

Modul IIId

Krisensituationen und ihre psychosozialen

Interventionsmöglichkeiten

2

42

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

12

140

Modul VII

Einführung in die berufsspezifischen juristischen Fachgebiete

2

35

Modul IX

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

2

35

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Modul XIIe

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

37,5

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 250

Modul XIIIb

Protokollierte Beratungsgespräche

min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Modul XIIIe

Seminartätigkeit zu Themen aus dem Tätigkeitsfeld der psychosozialen Beratung

max. 50

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 6.190,00. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommen ggf. noch die Kosten der Einzelselbsterfahrung, sowie der Supervision.

Aufschulung LSB von einem facheinschlägigen Studium (§1 Zi. 7)

Für Personen mit einem erfolgreichen Abschluss einer einschlägigen Studienrichtung oder eines einschlägigen Fachhochschulstudienganges in den Fachbereichen Gesundheit, Pflege, Medizin, Pädagogik, Soziales oder Theologie sieht die neue Ausbildungsverordnung einen minimal vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 773 Std. Präsenzseminare zu absolvieren.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul I

Berufsethik und Berufsidentität

2

35

Modul III

Psychologie und psychosoziale Krisenintervention

Modul IIIa

Einführung in die Grundlagen der Psychologie

1

20

Modul IIIb

Einführung in die Geschichte und Entwicklung

psychotherapeutischer Schulen

1

20

Modul IIIc

Spezifische Problemfelder in der psychosozialen

Krisenintervention

2

40

Modul IIId

Krisensituationen und ihre psychosozialen

Interventionsmöglichkeiten

2

40

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

12

240

Modul V

Psychiatrie und Sozialeinrichtungen im Überweisungskontext

der psychosozialen Beratung

2

35

Modul VI

Einführung in die berufsspezifischen medizinischen Fachgebiete

2

35

Modul VII

Einführung in die berufsspezifischen juristischen Fachgebiete

2

35

Modul IX

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

2

35

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Modul XII

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

Modul XIIe

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

37,5

Modul XIIf

Psychosoziale Gruppenselbsterfahrung

8

150

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 580

Modul XIIIa

Peergroups

max. 180

Modul XIIIb

Protokollierte Beratungsgespräche

min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Modul XIIId

Fachliche Beratungs-, Begleitungs- und Betreuungstätigkeiten in

einschlägigen Praxen

max. 150

Modul XIIIe

Seminartätigkeit zu Themen aus dem Tätigkeitsfeld der psychosozialen Beratung

max. 50

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 11.490,00. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommen ggf. noch die Kosten Einzelselbsterfahrung, sowie der Supervision.

Aufschulung LSB von und Krankenpflege gemäß BGBl. I Nr. 108/1997 (§1 Zi. 6)

Für Personen mit einem erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege gemäß den Bestimmungen des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG), BGBl. I Nr. 108/1997 sieht die neue Ausbildungsverordnung einen vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 471 Std. Präsenzseminare zu absolvieren und auch das Praktikum rediziert sich von 580 Std. auf 250 Std.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul I

Berufsethik und Berufsidentität

2

35

Modul IIIc

Spezifische Problemfelder in der psychosozialen

Krisenintervention

2

40

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

12

240

Modul VII

Einführung in die berufsspezifischen juristischen Fachgebiete

2

35

Modul IX

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

2

35

Modul X

Freie Wahlmodule

5

86

Modul XII

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

Modul XIIe

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

37,5

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 250

Modul XIIIb

Protokollierte Beratungsgespräche

min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Modul XIIIe

Seminartätigkeit zu Themen aus dem Tätigkeitsfeld der psychosozialen Beratung

max. 50

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 6.990,00. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommen ggf. noch die Kosten Einzelselbsterfahrung, sowie der Supervision.

Aufschulung LSB vom psychotherapeutischen Propädeutikum (§1 Zi. 8)

Für Personen mit einem erfolgreichen Abschluss eines psychotherapeutischen Propädeutikums sieht die neue Ausbildungsverordnung einen strak vereinfachten Zugang zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung vor. Statt 860 sind nur 301 Std. Präsenzseminare zu absolvieren und auch das Praktikum rediziert sich von 580 Std. auf 250 Std.

Modul

Ausbildungsbereich

Anzahl Seminare

Stunden

Modul IIIc

Spezifische Problemfelder in der psychosozialen

Krisenintervention

2

40

Modul IV

Methodik und Technik der Beratung

7

140

Modul IX

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

2

35

Modul X

Wahlmodule

5

86

Modul XII

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

Modul XIIe

Psychosoziale Einzel- und Gruppenselbsterfahrung

37,5

Modul XIII

Praktische Ausbildung in unterschiedlichen Handlungsfeldern

ges.min. 250

Modul XIIIb

Protokollierte Beratungsgespräche

min. 100

Modul XIIIc

Einzel- und Gruppensupervision

min. 100

Modul XIIIe

Seminartätigkeit zu Themen aus dem Tätigkeitsfeld der psychosozialen Beratung

max. 50

Ihre Investition

Die Kosten der gesamten LSB-Ausbildung belaufen sich insgesamt auf € 4.590,00. Zahlbar semesterweise, monatlich oder nach Vereinbarung. Zu den internen Ausbildungskosten kommen ggf. noch die Kosten der Einzelselbsterfahrung, sowie der Supervision.